Kämpfe den guten Kampf des Glaubens

Theokratie

Am Samstag war ich mit einem Freund aus der Gemeinde in Teocracia einer Metalgemeinde in Asunción.

Ein kleiner schwarz angestrichener Raum ist ihr Gottesdienstraum, vorne ein Bild: ein Krieger lässt seine Axt fallen und kniet vor zwei Händen, die einen siebenarmigen Leuchter halten, es fließt Blut herunter – man gab mir die Erklärung, es sei die Bekehrung. Aha.

Die Mehrheit der Besucher hat zumindest schulterlanges Haar und schwarze Kleidung. Um nicht aufzufallen, war ich mit meinem KORN-T-Shirt gekommen, weshalb mich ein schwarz gekleideter ansprach und mit mir über Jesus sprach, wie der sein Leben verändert hatte: Vorher war er auch KORN-Fan gewesen, aber jetzt sei er Fan von Jesus.

Er war ziemlich erstaunt als ich sagte, dass sei ich auch.

Dann fing der Gottesdienst an; sie sangen diesselben Lieder wie alle anderen, nur rockiger. Nach dem Gottesdienst war ein Konzert mit verschiedenen Gruppen aus Asunción; vierzig Leute waren da und es war laut. 😛
Auch wenn Theokratie von der Welt oft als Herrschaft des Klerus verstanden wird und Iran als Beispiel genannt wird, gefiel mir Teocracia – und die echte Theokratie als Anarchie der Menschen und Herrschaft Gottes.

Hier ihre Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.