GTA Gaza

Bild

Dieses Spiel habe ich in Jerusalem gesehen. Grand Theft Auto spielt normalerweise in fiktiven Städten in den USA und verfolgt den Aufstieg eines jungen Kriminellen zum Herrscher über das organisierte Verbrechen jener Stadt.

Hier wird das Spiel auf einmal ganz real – wobei es für Jugendliche aus den Ghettos von L.A., oder New York wohl auch schon im Original real war.

Es bleibt aber dennoch seltsam; wie verdient man in GTA Gaza Geld, wenn Glücksspiel, Drogen und Prostitution als Einnahmequellen wegfallen?

Petition unterzeichnen!

In letzter Zeit habe ich mich in der Blogospähre ein wenig über die Quasi-Zensur, die durch die Gesetzesänderung des Telemediengesetzes vom 22.4.09 möglich ist, informiert.

Unter dem Vorwand des Sperrens von Kinderpornoseiten wollen Frau Ursula von der Leyen (bei Bloggern liebevoll Zensursula genannt) und der übliche Verdächtige Herr Schäuble Internetseiten vom BKA indizieren und sperren lassen, wobei zum einen die Kriterien im Gesetzestext klar definiert werden, zum zweiten ist es schwachsinnig eine Seite mit offensichtlich kriminellem Inhalt zu sperren, statt sie zu löschen. Kinderpornographische Inhalte sind in Deutschland und JEDEM ANDEREN LAND DER WELT verboten, Deutschland steht auf vierter (!!!) Stelle auf der Liste der Länder, in denen die meisten Server mit kinderpronographischen Inhalten stehen, wie soll also bitte das Sperren einer Seite, die danach mit einfachsten Mitteln immer noch zugänglich ist besser helfen als das konsequente Löschen und rechtliche Verfolgung der Betreiber?!

Neben unzähligen anderen Aktionen gibt es auch eine Petition beim Deutschen Bundestag, die man hier unterzeichnen kann.

Hier der Text der Petition für alle, die (noch) zu faul sind den Link zu betätigen:
Text der Petition

Wir fordern, daß der Deutsche Bundestag die Änderung des Telemediengesetzes nach dem Gesetzentwurf des Bundeskabinetts vom 22.4.09 ablehnt. Wir halten das geplante Vorgehen, Internetseiten vom BKA indizieren & von den Providern sperren zu lassen, für undurchsichtig & unkontrollierbar, da die „Sperrlisten“ weder einsehbar sind noch genau festgelegt ist, nach welchen Kriterien Webseiten auf die Liste gesetzt werden. Wir sehen darin eine Gefährdung des Grundrechtes auf Informationsfreiheit.
Begründung

Das vornehmliche Ziel – Kinder zu schützen und sowohl ihren Mißbrauch, als auch die Verbreitung von Kinderpornografie, zu verhindern stellen wir dabei absolut nicht in Frage – im Gegenteil, es ist in unser aller Interesse. Dass die im Vorhaben vorgesehenen Maßnahmen dafür denkbar ungeeignet sind, wurde an vielen Stellen offengelegt und von Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen mehrfach bestätigt. Eine Sperrung von Internetseiten hat so gut wie keinen nachweisbaren Einfluß auf die körperliche und seelische Unversehrtheit mißbrauchter Kinder.

Was waren noch mal die Auswirkungen von Stromschlägen auf das Gehirn?

Sie werden in der Psychatrie eingesetzt, oder zumindest wurden sie es, und man warnt ausgiebig vor ihnen, aber in Paraguay sind sie aufgrund mangelnder Erdung ziemlich normal. So bekomme ich jetzt gerade immer einen (milden) Stromschlag wenn ich auf einen leitenden Teil meines Macbooks komme, das praktischerweise aus Aluminium besteht.

Die Tasten und die Maus zum Glück aber nicht, weswegen ich kein Problem beim Schreiben habe.

Oh jetzt habe ich auf einmal Kopfweh, ob das daran liegt? Der kleine Kobold links neben mir in der Wand sagt ja.

Ausdruck meiner Schizophrenie

f***ing externe Festplatte

Hätte ich geahnt, was das für einen Stress gibt hätte ich mir sie niemals gewünscht, aber ich fange besser von vorne an:

In grauen Vorzeit, also bis vor zwei Monaten, hatte ich noch einen nicht internetfähigen PC mit – jetzt kommt eigentlich das beste – einer 60GB Festplatte. Verständlich also, dass mein größter Wunsch eine möglichst große Externe, angedacht war ein TB, war.

An Weihnachten schließlich wurde dieser Traum Realität ich hielt die MAXTOR BASICS DESKTOP 1000GB in meinen Händen. Damit hatte ich plötzlich nahezu unbegrenzten Speicherplatz und einige Wochen nutzte ich sie fröhlich aus.

Doch dann, noch mit WINDOWS stellte ich fest, dass sie manchmal hing, aber kein Problem man startet sie neu und alles funzt wieder.

Denkste, dann mit meinem neuen Macbook musste ich sie formatieren, schade um die Daten aber man kann ja neue „Sicherheitskopien“ anlegen 😉 . Dafür funktionierte sie dann nicht mehr bei WINDOWS und Time machine hing immer.

Okay, Problem gegooglet (tolles Wort) und seit ich die Lösung gefunden habe fährt die Platte NICHT MEHR HOCH!!!!!!!

Ja, das war mein heutiger Ausraster, bis bald