Tempus fugit

Gerade eben habe ich Micky zum Flughafen gebracht, wo wir noch einige andere Leute von der Weltkonferenz getroffen haben.

Jetzt sitze ich zu Hause und merke, das ich selbst nur noch sechs Tage in Paraguay habe!

Es ist so viel passiert in der ganzen Zeit, dass mir manches viel weiter wegscheint, als es eigentlich ist – vor 29 Tagen war ich noch in der Schule!

Ich hoffe die verbleibende Woche noch nutzen zu können, um mich nochmal mit meinen Freunden treffen zu können – und nicht zu viel Zeit in Neu-Bammental zu verbringen. Jetzt ist Barbara da und morgen kommt noch Cornelia an; dass sind schon 4% der Bammentaler Mennogemeinde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*