Hast du schon mal ein Haus gebaut….

aus Plastikflaschen und aus Holz?

Ich jedenfalls bin mittlerweile ziemlich am Ende dieses Experiments, von dessen Plan ich euch vor ein paar Monaten erzählt hatte. Es tut mir leid, dass ich euch nicht auf dem laufenden gehalten habe, aber lange Zeit habe ich einfach Flaschen gesammelt, und ab und zu ein paar Reihen eingefügt, aber diese Woche durfte ich fast die ganze Zeit daran arbeiten, weswegen ich jetzt fast fertig bin. Eine Seite fehlt noch, inklusive der Tür, die wir dort noch einbauen müssen. Dann muss noch eine Plastikfolie um das ganze Ding rum, um zu garantieren, dass die Hitze und Feuchtigkeit auch wirklich drin bleibt, und dann können die Pflanzen wachsen!

Hier mal ein paar Bilder vom Bauprozess.

man braucht sehr viele Flaschen

den ersten Rahmen habe ich in der Garage zusammengebaut

Welche Flasche wollte ich nochmal?

Der Rahmen steht und ist "flexibel", ein schönes Wort für wacklig..

Als wir feststellten, dass wir eine Seite zum Transport wieder rausnehmen müssen

3 Gedanken zu „Hast du schon mal ein Haus gebaut….

  1. Herzlichen Glückwunsch!!! Find ich super, dass das Haus endlich fertig ist. Du hast, kaum dem Teenage entronnen, schon 1 von 3 Dingen getan, die 1 Mann dem Sprichwort nach im Leben tun soll. Respekt! – Nur vermisse ich ein Bild vom ganzen (fast) fertigen Haus.
    Macht ihr auch eine Grundsteinlegung, Richtfest oder sonst eine Weihehandlung?
    Passend dazu wäre Psalm 127, den wir letzte Woche in den Bammentaler Bibeltagen betrachtet haben. Kurioserweise mit Bibliolog. Da kamen dann die Bauleute und Wächter zu Wort.
    Heute hab ich v.a. V. 7a befolgt, nachdem ich an den Vortagen sehr früh rausmusste. Der Psalm folgt ziemlich dem Sprichwort, nur der Baum fehlt.
    Bin gespannt, das Haus bald selbst zu sehen!!!!

  2. Das Bild vom fertigen Gewächshaus wird bald folgen, sobald es fertig ist. Mal sehen, ob wir dann ein Richtfest feiern…
    Deine Bibel hat anscheinend eine andere Verseinteilung, in der Hoffnung für alle hat der Psalm nur 5 Verse..
    Ich finde es irritierend, dass ich angeblich „ein Pfeil in der Hand eines Kriegers“ bin..

  3. Meine Bibel hat keine andere Verseinteilung, sorry ich meinte V. 2a. Du bist nicht „Ein Pfeil in der Hand des Kriegers“ sondern „WIE ein Pfeil in der Hand des Kriegers“! Das ist ein Unterschied! Und zudem geht es um den „Krieg des Lammes“! Den gilt es jeden Tag zu kämpfen als unseren gewaltfreien „großen Jihad“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*