Ich habe ein Monster erschaffen!

Niemals hätte ich mir träumen lassen, dass meine Experimente/Lehrstunden so schnell so große Wirkung zeigen würden!

Nachdem ich meinen Schachpadawan nun eine Woche beständig auf seine Fehler und Möglichkeiten hingewiesen hatte, beschloss ich eine neue Methode auszuprobieren: Mir fiel schon länger auf, dass Joel, wenn wir im Wohnzimmer spielten von Martin und  vor allem von Ana abgelenkt wurde. Also schlug ich dieses Mal vor, in meinem Zimmer zu spielen, wo wir – zumindest am Anfang – ungestört waren.

Auf meinen Rat begann Joel (weiß) die Partie mit dem Zweispringerspiel (1.e4, e5; 2. Sf3, Sc6; 3. Sc3; Sf6 (ich weiß, dass man 3.Sc3 icht so macht, aber Joel wollte es so)) und ansonsten gab ich ihm nicht viele Tips. Irgendwann kam Martin und, da dieser die Tür offengelassen hatte, auch viele Mosquitos hinein, und ich hatte schon Angst, dass Joel’s für sonstige Verhältnisse wirklich erstaunliche Konzentration jetzt verschwinden würde, aber nach einer kurzen Pause spielte er weiter ungewohnt stark und bedacht.

Schließlich gab es eine Essenspause, da wir das Spiel erst um halb acht abends begonnen hatten, aber danach spielten wir weiter, jetzt sogar im Wohnzimmer, aber Joel ließ sich nicht mehr ablenken, und wendete die Partie, die bisdahin noch eher unentschieden war, zu seinen Gunsten und nutzte, ohne viel Hilfe alle meine Fehler aus, um mich schließlich mit zwei Damen (durch Bauer bis zum Ende durchziehen) matt.

Joel's erstes eigenständiges Matt (umgedrehter Turm ist eine Dame)

Ich war und bin immer noch verwundert, erstaunt, perplex, irritiert und fassungslos darüber, dass Joel so stark spielen konnte, leider hat er in unserem heutigen Spiel nicht dasselbe Niveau bewiesen, schade und ich hatte schon gehofft, dass ich jetzt keine Rücksicht mehr nehmen muss.

Aber nochmal zum gestrigen Spiel: Ich kann mir wirklich nicht vorwerfen, besonders schlecht gespielt, oder Joel zuviele Tips gegeben zu haben, es war wirklich (fast) nur Joel’s Leistung und ich bin echt stolz auf ihn!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*